Weiterbildung für Erzählende  2022

Von der Würde erzählen

Der Zauber der Erzählsprache bei älteren Menschen
Durch das Hören von Märchen werden wir gleichsam vorbereitet auf eine Zeit, die immer näher rückt: das Alter. Als Erzählende tragen wir grosse Verantwortung im Umgang mit älteren Menschen und ihren vielfältigen Schicksalen. Die Märchen erzählen von der Entwicklung der Selbstwürde. Auch wenn die Held/innen am Ende auf ein Abenteuer zurückschauen, in welchem sie Ängste aushalten und Verluste hinnehmen mussten, entsteht während des Erzählens das Bild von einem Menschen, der Wege gefunden hat, seine eigene Würde zu leben. Diese Entwicklungen sprachlich herauszuarbeiten und in einen passenden Kontext zu setzen, ist die Herausforderung und gleichzeitig das Glück der Erzählenden, die ältere Menschen mit Märchen begleiten. Die eigene Interpretation des Alterns, die kulturelle Verankerung in den Geschichten und die Erarbeitung und Wahl der Texte für die Arbeit mit älteren Menschen sind dabei wichtige Erkenntnisgrundlagen.

Die Weiterbildung ist für Erzählende,  die sich mittels der überlieferten Märchen  mit dem Thema Älterwerden beschäftigen möchten, das Erzählen bei alten Menschen praktizieren oder in Betracht ziehen.

Datum:

12./13. November 2022 

Leitung:

Djamila Jaenike 

Seminarkosten:  

CHF 320.- inkl. Material, zuzüglich Hotelpauschale

Voraussetzung:

Abgeschlossene Mutabor Erzählausbildung


Kosten
Anmeldung

 

Kosten

Seminarkosten:

CHF 320.-, inkl. Material

Mitgliedschaft im Netzwerk der Erzählenden:

Zur Weiterbildung gehört die Mitgliedschaft im Netzwerk der Erzählenden mit Zugang zu mehreren tausend Märchen, Hintergrundinformationen, Lernmaterial und Werbevorlagen für die Öffentlichkeitsarbeit und das Abonnement der Zeitschrift Märchenforum mit zahlreichen Beiträgen rund um die Märchenarbeit.
Kosten Mitgliedschaft: 1. Jahr CHF 100.-, ab 2. Jahr CHF 40.-; Abonnement Märchenforum: CHF 43.-, vier Ausgaben pro Jahr.

Hotelpauschale:

Bitte beachte die jeweilige Hotelpauschale. Sie wird direkt an das Seminarhaus bezahlt (mit oder ohne Übernachtung). Wir empfehlen allen Teilnehmenden, im Seminarhaus zu übernachten. 

Anmeldung